Kundenzufriedenheit als Credo – Artikel in der Schwäbischen Post

Das Gesundheitshaus Petrogalli in Ellwangen wurde vor 15 Jahren in der Oberen Straße eröffnet. Die Umgestaltung der Beratungs- und Verkaufsräume wurde groß gefeiert.

Ellwangen. Am 1. September 2002 wagten Thomas und Petra Petrogalli den Schritt in die Selbstständigkeit. Der Technikmeister der Orthopädie, Thomas Petrogalli, verfügte bereits über eine mehrjährige Erfahrung in der Orthopädietechnik. Seine Ehefrau Petra war zuvor als Krankenschwester tätig.

Alle Bereiche der Reha- und Medizintechnik

Das Betätigungsfeld wurde seit der Firmengründung stetig erweitert. Heute deckt das Gesundheitshaus alle Bereiche der Reha- und Medizintechnik ab und führt Sanitätsartikel. Kompressionsstützstrümpfe, Bandagen und Einlagen bilden einen Schwerpunkt des Hauses. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich Brustprothesen.

Das „Credo“ sei die Kundenzufriedenheit. „Wir wollen unseren Kunden trotz ihres Handicaps mehr Lebensqualität ermöglichen“, sagt Petra Petrogalli. Deshalb fungierte sie vor zwei Jahren als Mitbegründerin der „Selbsthilfegruppe LiLy“ (Lipolymphödem), einem Treff Betroffener der Krankheitsbilder Lymphödem und Lipödem. Passend dazu hat Thomas Petrogalli eine Zulassung als Lymphfachberater.
Als weiteren Baustein der Firmenphilosophie nennt das Ehepaar ein gutes Betriebsklima. Der Betrieb florierte stetig, parallel wuchs der Mitarbeiterstamm auf heute über 30 Beschäftigte an. Auf gut ausgebildete und fachkundige Mitarbeiter wird im Gesundheitshaus Petrogalli großer Wert gelegt.

Neue Räume und Umgestaltung

Aus Platzgründen wurden nach und nach im gesamten Stadtgebiet Lagerflächen angemietet, es gab Pläne für einen Neubau. Doch als in der Konrad-Adenauer-Straße ein ehemaliger Supermarkt frei wurde, erwarb die Familie das Gebäude und schuf dort Orthopädie- und Reha- Werkstätten, Beratungs- und Verkaufsräume und ein Lager.

Wir wollen unseren Kunden trotz ihres Handicaps mehr Lebensqualität ermöglichen.

Vor Kurzem wurde der Firmensitz umgestaltet, es entstanden hellere und freundlichere Räume. Schon in der Vergangenheit wurden mit Hilfe eines 2D-Scanners und einer CNC-gestützten Fräsmaschine passgerechte Schuheinlagen angefertigt. Jetzt wurde ein zusätzlicher 3D-Scanner beschafft. Die mittels des Scanners ermittelten Daten dienen als Grundlage für die Maßanfertigung von passgenauen Stützstrümpfen.

Bei der offiziellen Wiedereröffnung erinnerte Thomas Petrogalli an die Firmengründung. „Es war eine gute Entscheidung“, erklärte er rückblickend. Zudem lobte er seine erste Mitarbeiterin, Tina Mayr, die bereits bei der Einrichtung der angemieteten Räume Hand angelegt habe und zwischenzeitlich seit 15 Jahren für ihn arbeite.

Ein weiterer Dank galt seiner Frau Petra, die den Umbau plante und organisierte. Ferner dem Elektriker und dem Schreiner, die ihre Arbeiten innerhalb einer Woche erledigten.

Rabatte zum Jubiläum

Das Gesundheitshaus Petrogalli bilde einen wichtigen Baustein für die örtliche Versorgung in der Stadt Ellwangen, erklärte Bürgermeister Volker Grab bei der Wiedereröffnung. Im Zuge des Jubiläums „15 Jahre Gesundheitshaus Petrogalli“ gewährt der familiengeführte Betrieb seinen Kunden 15 Tage lang auf frei verkäufliche Produkte Rabatte.

Franz Rathgeb © Schwäbische Post 03.09.2017 19:36